#ichretteSEYE

TEILE DEN SPENDENLINK betterplace.me/ichretteseye

und das SEYE Spendenkonto DE70 6725 0020 1002 9949 48


"Ich kann kaum reden, kaum essen, kaum trinken - nicht einmal richtig atmen. Aber ich habe mehr Kraft denn je!"

Ndeye Seye, das ist die 19 Jahre junge Frau hier auf dem Foto. Sie kommt aus dem senegalesischen Touba und leidet seit langem an einem schmerzhaften Tumor des Unterkiefers. Im Senegal versuchten Ärzte der Universitätsklinik Dakar diesen zu entfernen - jedoch konnte am Ende nur die Gewissheit bescheinigt werden, im Senegal keine Chance auf Heilung zu haben.

Keine Option!

Aus eigener Kraft gelang es der jungen Frau eine senegalesische Organisation zu finden, die sich ihrer annahm und Hilfe zusicherte. Durch Spendenaktionen und der großen Unterstützung der senegalesischen Bevölkerung konnten finanzielle Rescourcen aufgebracht werden. Wir vom Initium konnten einen Behandlungsplatz in der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie der Klinik Ludwigshafen organisieren!

Leider reichen die finanziellen Ressourcen noch nicht aus, um die gesamte Behandlung im Voraus zu bezahlen. Doch solange diese nicht zu 100 % bezahlt ist und darüber hinaus Flug- und Hotelbuchungen nachgewiesen werden, erteilt die Botschaft kein Visum.

 

Es verstreicht weiterhin Zeit.
 

Zeit, die den aggressiven Tumor wachsen lässt und einen Eingriff, auch in Deutschland, immer schwieriger und teurer macht.

Mit deiner Spende begleichen wir die ausstehenden Krankenhauskosten, sowie die Kosten für notwendige Medikamente und Nachbehandlungen.
Durch die finanzielle Absicherung können wir der Botschaft in Dakar zudem den Rückkehrwillen der jungen Afrikanerin nachweisen und ihr schnellstmöglich die lebensrettende Behandlung ermöglichen.

Mit deiner Spende bezahlen wir:

          die ausstehenden Krankenhauskosten

          Nachsorgeuntersuchungen in 

          Deutschland und im Senegal

          wichtige Arzneimittel

Was wird operiert?

Die junge Seye leidet an einem sogenannten Ameloblastom. In Deutschland wird diese Erkrankung frühzeitig erkannt und behandelt.

Unbehandelt wachsen diese jedoch rasch und befallen schnell die Knochenstrukturen.

Aufgrund des fortgeschrittenen Stadiums, muss bei Seye der gesamte Unterkiefer entfernt und rekonstruiert werden. Der Eingriff ist hochkompliziert und es wurden mehrere Tage intensivmedizinische Versorgung angesetzt.

Dieses Projekt führen wir in Kooperation mit unserer senegalesischen Partnerorganisation ABDT aus. Wir übernehmen in Deutschland die Koordination des Projektes, kommunizieren mit den Krankenhäusern und der Botschaft und übernehmen treuhänderisch die Finanzierung.

 

Du hast Fragen? Dann nutze unser Kontakformular.

 

Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, melde dich für unseren Whatsapp-Newsletter an. Sende einfach "Newsletter" an die 0176 59 18 16 39.

+++ UPDATE 15. November 2019 +++

Dank der Hilfe zahlreicher Unterstützer konnten wir insgesamt bereits 11.500 € an das Klinikum Ludwigshafen überweisen.

Initium – Initiative zur Förderung afrikanischer Notfalldienste e.V.

Langer Anger 42 | 69115 Heidelberg

Tel.: 06221/43552-80

Fax: 06221/43552-81

Email.: info@initium-ev.de

Donations Account:

GLS Bank

IBAN: DE21 4306 0967 6034 5043 00

BIC: GENODEM1GLS